Bademanufaktur | Wissenswert
15812
page-template-default,page,page-id-15812,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,columns-4,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Handarbeit

: Auch wenn ich mir Mühe gebe jede Seife gleich aussehen zu lassen; es handelt sich um handgefertigte Einzelstücke, welche in Farbe und Form leicht variieren können, nie jedoch in deren Qualität.



Aufbewahrung

: Naturseifen sollten trocken und vor Sonneneinstrahlung geschützt aufbewahrt werden. Nach Verwendung der Naturseife diese immer gut trocknen und niemals im Wasser liegen lassen.



Farbe verblasst

: Die für die Herstellung der Naturseifen verwendeten natürlichen Farbstoffe sind teilweise nicht lichtecht und können unter Sonneneinstrahlung verblassen. Dies ist jedoch ein rein optisches Problem und beeinträchtigt die Qualität der Seife nicht.



Haltbarkeit

: Für meine Produkte verwende ich ausschliesslich natürliche Inhaltsstoffe und verzichte bei deren Herstellung bewusst auf jegliche Konservierungsmittel. Das heisst aber auch, dass die Produkte nicht ewig haltbar bleiben, sondern irgendeinmal an Qualität einbüssen. Die Düfte der ätherischen Öl können sich verflüchtigen und die in der Seife enthaltenen Öle können ranzig werden.



Schwangerschaft

: Bitte beachten Sie, dass gerade in der Schwangerschaft nicht alle ätherischen Öle geeignet sind. Verzichten Sie beispielsweise lieber auf ätherisches Rosmarin- oder ätherisches Pfefferminzöl. Bei Fragen, beispielsweise für Alternativen, dürfen Sie sich gerne an mich wenden.



Kleinkinder

: Auch bei Kleinkindern sei im Umgang mit ätherischen Ölen Vorsicht geboten. Vermeiden Sie bei Kleinkindern unter zwei Jahren insbesondere die Verwendung von Öle mit Campher und Menthol. Auch bei Eukalyptus ist Vorsicht geboten. Bei Neugeborenen und Babys unter sechs Monaten rate ich von der Anwendung von ätherischen Ölen generell ab.



Bluthochdruck und Epilepsie

: Bitte beachten Sie, dass gewisse ätherische Öle, wie beispielsweise ätherisches Rosmarinöl, für Menschen die an Bluthochdruck, Epilepsie oder ähnlichen Krankheiten leiden, nicht geeignet sind. Bei Fragen, beispielsweise für Alternativen, dürfen Sie sich gerne an mich wenden.



Allergien

: Achtung bei Allergien, beispielsweise auf Nüsse. Bitte verwenden Sie in diesem Fall keine Produkte die Mandelöl oder andere Nussöle enthalten, bzw. testen Sie die Produkte vorgängig auf einer kleinen Hautpartie.



Fellnasen

: 50% aller Einnahmen der Fellnasenprodukte fliessen vollumfänglich an Tierschutzorganisationen.